Eindeutiges „Ja“ der Mitglieder zum neuen FDP-Leitbild

„Charakter erhalten – Potentiale ausschöpfen“ als selbst gestecktes Motto bis 2030

Kreisvorsitzender Dr. Matthias Faigle: „Den Charakter unserer Stadt zu erhalten und deren viele Potentiale gleichwohl auszuschöpfen, wird also die Richtschnur unseres politischen Handelns in den nächsten Jahren sein.“ Die FDP stehe – im Gegensatz zur manch politischen Wettbewerber – weiterhin klar für eine dynamische und weltoffene Entwicklung Erlangens, in Zukunft müsse aber schon im Interesse der Akzeptanz einer solchen Linie mehr Rücksicht auf das besondere Lebensgefühl und das Flair der Hugenottenstadt genommen werden, so Faigle weiter.

 

 

 

Der Kreisverbandschef zeigte sich erfreut über das Ergebnis der Abstimmung, aber vor allem auch über die hohe Beteiligung daran. Faigle: „Es war sicherlich nicht das letzte Mal, dass wir unsere Mitglieder auf diese Weise in grundlegende Entscheidungen unseres Kreisverbandes eingebunden haben. Das ist auch ein konkretes Mitmachangebot an alle, die familiär oder beruflich eingebunden sonst eher weniger parteipolitisch aktiv sein können.“

 

 

 

Mit den Abstimmungsunterlagen konnten sich die FDP-Mitglieder außerdem für die Mitarbeit in bis zu vier thematischen Foren registrieren, denen in den nächsten Monaten die Ableitung ganz konkreter Forderungen und Anträge für die Kommunalpolitik aus dem Leitbild obliegt.