20. Juli 2020
Heute fand die Übergabe des Staffelstabes in unserem Kreisverband statt! Nach dem Rücktritt des scheidenden Kreisvorsitzenden Dr. Matthias Faigle wurde Prof. Dr. Holger Schulze mit überwältigender Mehrheit zum neuen Kreisvorsitzenden der Erlanger FDP gewählt. Mit ihm im neuen geschäftsführenden Vorstand sind seine drei Stellvertreter Dr. Konstantin Tziridis, Felix Braun und Maximilian Schmidt, sowie die Schriftführerin Gudrun Owesle und der Schatzmeister Jan Gross. Wir gratulieren unserem neuen
29. Mai 2020
Der neugewählte Stadtrat hat seine Arbeit aufgenommen, die ersten Ausschusssitzungen von UVPA und HFPA haben stattgefunden, und bereits jetzt lässt sich erahnen, in welchem Geist die neue Groko in Erlangen künftig die Geschicke der Stadt zu lenken gedenkt. Thema Verkehr: In ihrer Kooperationsvereinbarung bekennen sich die Partner von CSU und SPD dazu, die Parkraumbewirtschaftung der Innenstadt zu verbessern: So soll etwa die neu zu errichtende Parkgarage am Kubic es ermöglichen, vorhandene...
01. April 2020
"Nach über 30 Jahren in der FDP, 15 Jahren Stadtrat und zuletzt 7 Jahren an der Spitze der Erlanger FDP wird es für mich Zeit für Neues. Politik ohne Amt oder Ämter ohne Politik? Mein Kurs war immer der einer klaren Kante: Politisch wie strategisch. Eine Politik unter dem „größtmöglichen Nenner“ war und ist nicht die meine. Jetzt sind vermutlich andere Typen gefragt." Spätestens im Juli will die Partei in einer Mitgliederversammlung die Spitze der Erlanger FDP neu wählen.
18. März 2020
Nach sechs Jahren in der Ampel-Koalition haben sich unsere Sitze im Stadtrat leider halbiert. Künftig wird die FDP nur noch mit zwei Sitzen vertreten sein. Gratulieren möchten wir an dieser Stelle unseren beiden gewählten Stadträten Dr. ELISABETH PREUSS und Prof. Dr. HOLGER SCHULZE! Zugleich möchten wir LARS KITTEL besonderen Dank sagen, der in den letzten 18 Jahren sehr viel Einsatz für die FDP und die Stadt Erlangen gebracht hat, aber leider nicht mehr im Stadtrat dabei sein wird. Auch...
13. März 2020
#Vernunft wagen: Mit 51 Stimmen FDP wählen! Das heißt: 1 Stimme für einen bürgerlichen OB-Kandidaten, Prof. Dr. Holger Schulze. Weil ER es kann! #Schulze2020 Alle Ihre 50 Stimmen mit einem Kreuz oben bei Liste 6 an die Freie Demokratische Partei vergeben. Danke!
12. März 2020
Christian Lindner wollte im Rahmen eines Townhall-Meetings unter dem Motto "Vernunft wagen - #Schulze2020" gemeinsam mit unserem OB-Kandidaten Prof. Dr. Holger Schulze den Endspurt zur Kommunalwahl einläuten. Das Treffen wurde aber auf Grund von Corona abgesagt.
11. März 2020
Die beiden vorhandenen Realschulen können den Bedarf nicht abdecken. In unseren Augen fehlt in Erlangen eine dritte Realschule, damit alle Schulformen wirklich gleichwertig gefördert werden. Daher muss in Erlangen eine zusätzliche Realschule, notfalls auch (vorerst) in städtischer Trägerschaft, geschaffen werden.
 #Vernunftwagen Am 15.3. mit 51 Stimmen FDP wählen!
11. März 2020
Unternehmen, von Siemens bis zum Start-Up, sind unsere Partner und keine Gegner. Überbordende Bürokratie und hohe Steuern behindern Unternehmen. Für Gründer wollen wir zeitnah einen One-Stop Center einrichten. Um die Zentrale von “Siemens Energy“ müssen wir uns eindringlich bemühen. Der FDP-Fraktionsvorsitzender Lars Kittel konnte bereits eine Grundsteuerabsenkung um 15% durchsetzen und würde mit einer starken FDP bei der Gewerbesteuer weitermachen. #Vernunftwagen Mit 51 Stimmen FDP...
06. März 2020
Bildung ist die Grundlage für individuellen Aufstieg und beginnt bereits im Windelalter. Wir fordern daher gebührenfreie Kindergärten und KiTa ab dem 3. Lebensjahr. Solange dies auf Landesebene (auch mit Bundeszuschüssen) nicht erreicht wird, muss die Stadt Erlangen den verbleibenden Elternteil der Kosten der Einrichtungen übernehmen. Oder, wie unsere Jugend sagen würde „KiTa geht auf Stadt sein Nacken“. #Vernunftwagen #Schulze2020 Am 15.3. mit 51 Stimmen FDP wählen!
05. März 2020
Dem Wohnungsmangel können wir nur durch Bauen begegnen. Jedoch steht dem Wunsch vieler nach bezahlbarem Wohnraum die Angst derer entgegen, die befürchten, dass sich der Charakter ihres Wohnumfeldes durch übermäßige Nachverdichtungen fundamental verändert. Hier gilt es, einen vernünftigen Ausgleich zwischen begrenzten Nachverdichtungen und neuem Baugebieten zu finden; maßvoll und im ehrlichen Dialog mit den Leuten vor Ort. Daher diesmal #Vernunftwagen #Schulze2020 Am 15.3. mit 51 Stimmen...

Mehr anzeigen